Zyklus..


Zyklus.. (Artwork by AWT 199o)
~ ARTWORK BY AWT - 1990 ~
____________________________________
_____________________________________________________

~~ Logo ~~

Kommentare:

  1. Info:

    Buntstifte auf Papier
    Original-Größe / 21x15

    AWT - 1990 ;-)

    AntwortenLöschen
  2. Toll! Sieht ein bisschen aus wie aus /Frank/ von Jim Woodring! Kennst Du den?
    Wäre glaube ich was für Dich!

    AntwortenLöschen
  3. Servus!

    Woodring? Ja!. (Fritz the Cat etc. ;-)
    Freak Brothers / Spion&Spion / Peter Pervers -
    Underground-Comics. Ich kenn das Zeugs. ;-)

    Vielleicht war's ein surrealer Traum,
    der mich seinerzeit dazu brachte,
    diesen "Zyklus" auf Papier zu bringen.
    Ich hab's vergessen. (Das Alter... ;-D

    Gruß ins Smalltown-Office!

    AntwortenLöschen
  4. Ja, sehr ambitioniert für einen (noch?) Twen. So schön bunt und dieser Symbolismus… :-)

    AntwortenLöschen
  5. Aha, sehr interessant! Abgesehen davon, dass es eine sehr harmonische Farbgebung ist, kann man ja stundenlang Bildgebungen finden (SUCHBIlD), die Assoziationen wecken, und ... typisch AWTchen, schon damals.
    Na prima, und wann produzierst du was heute?
    Ansonsten, bitte, hol' ruhig noch ein wenig mehr aus dem Nähkästchen hervor, das macht Freude.
    :-)

    AntwortenLöschen
  6. Für Miss CDW:

    Konkret war ich junge 27. ;-)
    Ich hab auch eine Anaglyphen-Version
    auf Lager. ;-) Rot-Grün-Brille -
    Etwa einen halben Meter Abstand
    zum Bildschirm halten. (Monitor)
    Zumindest ein Tiefeneindruck entsteht.
    (Leider Überlagerungsfehler am Rand.)
    So 'ne Brille wirst ja haben, oder! ;-)

    Gewisse "Symbole" hast sicher sofort
    entdeckt, stimmts!? ;-D


    Für Madame Marana:

    Stimmt schon, das Bild entfaltet sich
    quasi erst bei näherer Betrachtung. ;-)
    Solche Werke entstanden "frei heraus",
    also ohne Plan - ohne Ziel.
    Siehst mal, was in mir so vorging. ;-D

    Ich würde es eher als Griff in
    die Mottenkiste betrachten. ;-)

    AntwortenLöschen
  7. "Anaglyphen", sag mal was dazu, denn ich habe es ausprobiert, das ganze Bild tritt deutlich zurück, wie mindestens 10 cm hinter einer Glaswand. Woher wusstest du, welche Farbgebung, oder hat dir das nicht doch Fotoshop fix und ready gezaubert?
    :-)

    AntwortenLöschen
  8. Kalimera! ;-)

    Meine Photoshop-Version beherrscht
    die Umwandlung leider nicht.
    Aber es gibt spezielle Software.
    (Umwandlung beliebiger Fotos/Bilder.)
    An sich benötigt man zwei Fotos
    (Aufnahme - unterschiedlicher Winkel -
    in etwa Pupillenabstand),
    die dann per Software überlagert werden.
    Da "Zyklus" nicht über mehrere Layer
    verfügt, entsteht zwar ein Tiefeneindruck,
    nicht aber ein 3D-Effekt.
    Das gelingt nur mit räumlichen Bildern
    bzw. Fotos. Siehe HIER.
    (Aufnahme - Wohnort)
    Leider schleichen sich mit dieser
    Methode "leichte" Fehler ein.
    Da aber mehrere Ebenen vorhanden
    sind, kommt es auch zu 3D-Feeling.

    Tipp:
    Per Google-Bildersuche findet man
    erstaunlich viele Anaglyphen.
    Guck dich mal durch. ;-)

    AntwortenLöschen
  9. Sehr symbolträchtig, wenn man sich eine Weile hinein vertieft und es auf sich wirken lässt.

    Liebe Wochenendgrüße
    Anna-Lena

    AntwortenLöschen
  10. Ein bisserl symbolisch-allegorisch
    darf's schon sein. ;-)

    Wünsche weiterhin spannende Zyklen! ;-)

    AntwortenLöschen
  11.  
    ... typisch. die guten Sachen kommen zuletzt... warum muss das so sein, ach... is' doch der Hammer, das Teil... latente Talente ewn gros... ja ja: das sacht der Richtige - aber eben drum... sakra...

    (... häff fann...)
    &%nbsp;

    AntwortenLöschen
  12.  
    (... das Fossil hat da einige Fehler hinein getippt - aber wo wir gerade beim Thema "Alter" sind...)
     

    AntwortenLöschen
  13. Merci für die Blümchen! ;-)

    Empfehlenswert ist Googles Art-Project.
    http://www.googleartproject.com/
    Extrem hochaufgelöste Bilder/Gemälde.
    Schau dich mal bei Gelegenheit um.
    (Man kann in die Kunstwerke hineinzoomen.)

    Darfst es zur Erinnerung mitnehmen. ;-)

    AntwortenLöschen
  14.  
    ... ach ja, Herr Dino wollte mal wieder was Konstruktives sagen... hä-ähümm... eigentlich ist das, was der Bohlen da macht, nämlich in der richtigen Richtung... das ist es, was am Ende zählt: was von dem "da drin" habe ich am Ende raus gebracht... bla...

    (... ich bitte das Pathetische zu entschuldigen: das ist die beginnende Alterswürde...)

    Ach ja: kiek... wäre das nix... (war 'n Witz!)...
     

    AntwortenLöschen
  15.  
    (... das Google-Projekt ist der Hammer... bald braucht man wirklich nicht mehr nach draußen gehen...)
     

    AntwortenLöschen
  16. Kalimera!

    Nur eins zu deinem Link:
    "Der Rausch, unser Schicksal.
    Im Rausch sind wir zuhaus." (W.A.)
    Neulich gings im ZDF-Nachtstudio
    genau um diese Thematik. (Immer Sonntags,
    wenn das gemeine Volk schon schläft.)
    Alle großen Dichter, Denker, Komponisten
    haben sich teils maßlos mit Alkohol,
    Cannabis, Opiaten berauscht.
    (Zur allgemeinen Beruhigung. ChCh. ;-)

    Zum Google-Art-Project:
    Faszinierend ist die Zoom-Funktion,
    wie ich finde. Gewährt interessante
    "Einblicke". Google ist Füllhorn und Krake. ;-)

    AntwortenLöschen